Link verschicken   Drucken
 

Pausenengel

Klassen: 3-4

Raum: Schulhof

Ziel: friedvolle Atmosphäre von Schülern für Schüler auf dem Pausenhof (Projekt zur Gewaltprävention)

 

Pausenengel sind Schülerinnen und Schüler, die achtsam während der Pause kritische Situationen auf dem Schulhof wahrnehmen und den beteiligten Kindern eine entsprechende Unterstützung anbieten. Auf diese Weise üben sie ein zivilcouragiertes Verhalten ein und schulen ihren Mut, auf andere Menschen zuzugehen und ihre Hilfe anzubieten (weitere Informationen: www.pausenengel.de).

 

Unsere Pausenengel sind Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse, die die Aufsicht führenden Lehrkräfte auf dem Schulhof begleiten und unterstützen. Der Einsatz der Pausenengel erfolgt nach einem gemeinsam erstellten Dienstplan.

 

Um ein Pausenengel zu werden, bewerben sich Kinder der dritten Klasse nach einem Schnupperpraktikum. Ab März werden dann ca. 20 Schülerinnen und Schüler nach einem festen Programm von einer Lehrkraft und einer Schulsozialarbeiterin zu Pausenengeln ausgebildet. In dieser Ausbildung lernen sie Mitschülerinnen und Mitschüler zu beobachten und Unstimmigkeiten wahrzunehmen, um dann rechtzeitig eine geeignete Hilfe anzubieten. Zudem werden verschiedene Gesprächstechniken eingeübt um einen Konflikt erfolgreich klären zu können.

 

Nach der erfolgreichen Ausbildung werden die Pausenengel offiziell in ihr Amt eingeführt: Sie erhalten eine eigene Pausenengelweste, einen Pausenengelnamenssticker, eine Urkunde und stellen sich den Klassen vor. Auf diese Weise erfahren die Pausenengel die Anerkennung, die der Einsatz für eine friedfertige Pause bedarf und können zurecht stolz auf ihren Einsatz sein. Die Tätigkeit als Pausenengel wird zudem im Zeugnis vermerkt.