Link verschicken   Drucken
 

Yoga

Klassen: 2

Raum: Yoga-/Musikraum

Ziel: Selbstachtung und Selbstwahrnehmung stärken

 

Im Kinderyoga üben die Kinder unter Anleitung einer ausgebildeten Yoga-Lehrerin kindgerechte Asanas (Yogastellungen) spielerisch ein. Sie lernen dabei zur Ruhe zu kommen und in sich hineinzuhören. Eine Yogastunde beinhaltet sieben Phasen:

 

1. Begrüßung (z.B. gemeinsames Singen)

2. Austausch in der Gruppe

3. Aufwärmen (Gleichgewichts-, Koordinations- und Atemübungen)

4. Asanas

5. Spiele

6. Entspannung (z.B.Traumreisen)

7. Meditation (gemeinsames Singen mit Bewegung)

 

Die Kinder erhalten die Gelegenheit sowohl mehr Lebendigkeit als auch Ruhe und Stille in sich selbst zu erleben. Die Übungen, die Asanas, wurden vor allem den Streckbewegungen von Tieren abgeschaut. Daher tragen die Körperstellungen überwiegend Tier- und Pflanzennamen.